Sebastião Salgado — Africa

Couto, Mia

 51,40

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Sebas­tião Sal­ga­do hat seit Anbe­ginn sei­ner Lauf­bahn in Afri­ka gear­bei­tet. Sei­ne ers­te Repor­ta­ge in Niger ent­stand in den 1970er Jah­ren, damals berich­te­te er von den Unab­hän­gig­keits­krie­gen in Ango­la, Mosam­bik und Spa­nisch-Saha­ra. Seit­her hat er Kata­stro­phen foto­gra­fiert, die Afri­kas Bevöl­ke­run­gen ereil­ten, die Dür­re in Äthio­pi­en, Sudan und Tschad, den Völ­ker­mord in Ruan­da, Tau­sen­de von Flücht­lin­gen zusam­men­ge­pfercht in not­dürf­ti­gen Lagern, auf den Stra­ßen ver­hun­gernd, ver­durs­tend oder dahin­ge­rafft von Epi­de­mi­en. Er foto­gra­fier­te die Men­schen aber auch bei Acker­bau und Fische­rei und por­trä­tier­te jene, die nach lan­gen Jah­ren des Exils in ihre Hei­mat zurückkamen.

In jün­ge­rer Zeit ist Sebas­tião Sal­ga­do nach Afri­ka zurück­ge­kehrt, um den Stolz und die Schön­heit die­ses Kon­ti­nents in Bil­dern fest­zu­hal­ten: die Dünen und das Volk der Him­ba in Nami­bia, die Din­ka im Süden Sudans, die in den Ber­gen leben­den Goril­las und das Virun­ga-Gebiet mit sei­nen Vul­ka­nen in Ruan­da, der demo­kra­ti­schen Repu­blik Kon­go und Ugan­da. Die Auf­nah­men sind Teil des lau­fen­den Pro­jekts Gene­sis — foto­gra­fi­sche Seri­en in Schwarz­weiß von Land­schaf­ten, Fau­na, Flo­ra und mensch­li­chen Gemein­schaf­ten. Die­se Arbeit ist ange­legt als eine Erfor­schung der noch im Urzu­stand befind­li­chen Natur

EAN

9783822856215

ISBN

978-3-8228-5621-5

Autor

Seitenzahl

336

Beschreibung

Deutsch/Englisch/Französisch

Erscheinungsjahr

Größe

26,5 x 37 cm

Verlag

Einbandart

Artikelnummer: liawolf-9783822856215 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.