Sculpture

Feiersinger, Werner

 25,60

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Das künst­le­ri­sche Werk Wer­ner Fei­er­sin­gers (geb. 1966 in Brix­legg, Öster­reich) koket­tiert mit dem Sta­tus von Desi­gn­ob­jek­ten oder Archi­tek­tur­mo­del­len, mit der For­men­spra­che des Moder­nis­mus und der Mini­mal Art, ohne je dar­in auf­zu­ge­hen. Fei­er­sin­ger inter­es­siert sich für Brü­che und Wider­sprü­che. Sei­ne Skulp­tu­ren ver­su­chen eine augen­schein­li­che Gebrauchs­ori­en­tie­rung vor­zu­ge­ben, for­ma­le Asso­zia­tio­nen an Werk­zeug oder Pro­duk­ti­ons­mit­tel wer­den her­vor­ge­ru­fen, bis sie sich schließ­lich als voll­kom­men unfunk­tio­nal herausstellen.

Das Buch stellt Fei­er­sin­gers Werk der letz­ten Jah­re vor und ver­deut­licht sei­ne Aus­ein­an­der­set­zung mit Fra­gen zur Sin­gu­la­ri­tät, zur Bezie­hung von Objekt und Raum sowie zur künst­le­risch-hand­werk­li­chen Fer­ti­gung im Ver­gleich zur indus­tri­el­len Pro­duk­ti­on. Mit einem umfas­sen­den Essay von Kirs­ty Bell: Das para­do­xe Dog­ma des Undogmatischen.

EAN

9783942405270

ISBN

978-3-942405-27-0

Autor

Seitenzahl

64

Beschreibung

Englisch

Erscheinungsjahr

Größe

19,7 x 23,5 cm

Farbabbildungen

22

Verlag

Einbandart

Herausgeber

Artikelnummer: liawolf-9783942405270 Kategorie: Schlüsselworte: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.