Große Kunst für kleines Geld

Eine Anleitung

Kagge, Erling

 20,60

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Vor drei­ßig Jah­ren hat Erling Kag­ge sei­ne ers­te Kunst gekauft. Eine signier­te und num­me­rier­te Lito­gra­phie, die ein biss­chen nach Edvard Munch aus­sah. Die por­trä­tier­te Schwarz­haa­ri­ge erin­ner­te ihn an sei­ne ers­te Freun­din. Und weil er nicht viel Geld dabei hat­te, tausch­te er das Kunst­werk gegen zwei Fla­schen Bor­deaux ein. “Die Fla­schen leer­ten wir noch am glei­chen Abend. Den Druck habe ich immer noch.” Des­sen Wert ist in all den Jah­ren nicht gestie­gen — anders als bei der “Sur­fing Nur­se” des ame­ri­ka­ni­schen Malers Richard Prince, einem Bild, das Kag­ge in einer New Yor­ker Gale­rie ent­deck­te und für 50.000 Dol­lar kauf­te. Er hät­te es ger­ne behal­ten, aber dann sah er, dass “alle rei­chen Rus­sen, Chi­ne­sen und Afri­ka­ner unbe­dingt auch Richard Prince haben woll­ten”, also ver­kauf­te er das Bild vier Jah­re spä­ter für das Hun­dert­fa­che.

Ja, man kann sehr viel Geld auf dem Kunst­markt aus­ge­ben und erlö­sen, man muss aber nicht, sagt Kag­ge. Wer neu­gie­rig bleibt, sei­nem Urteil traut, eine gute Por­ti­on Geschmack mit­bringt, sich Trends wider­setzt und ein biss­chen Glück hat, kann auch als Ein­stei­ger zum erfolg­rei­chen Samm­ler wer­den. Genau wie Erling Kag­ge.

Der amü­san­te und anek­do­ten­rei­che Weg­wei­ser lie­fert erhel­len­de Ein­bli­cke in den Kunst­be­trieb. Er zeigt, dass nicht der Small­talk auf der nächs­ten Par­ty, son­dern der lan­ge und manch­mal aben­teu­er­li­che Weg durch die Welt der Kunst das eige­ne Kunst­ver­ständ­nis prägt — und zu einer ganz per­sön­li­chen und exqui­si­ten Samm­lung führt.

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Verlag

EAN

9783458178194

ISBN

978-3-458-17819-4

Beschreibung

Deutsch

Seitenanzahl

200

Untertitel

Eine Anleitung

Artikelnummer: liawolf-9783458178194 Kategorie: Schlüsselworte: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.