Fotografische Objekte in Schwarzweiß

Neusachliche Bildtradition 1920 bis heute

Klöpper, Nina

 50,40

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Wird für Sie bestellt

Seit den 1920er Jah­ren gibt es eine unge­bro­che­ne Tra­di­ti­on der foto­gra­fi­schen Dar­stel­lung von Natur­ge­gen­stän­den und Archi­tek­tur in Schwarz­weiß. Anhand aus­ge­wähl­ter Sach­fo­to­gra­fi­en von Karl Bloß­feldt, Alfred Erhardt, Bernd und Hil­la Becher, Hiro­shi Sugi­mo­to und Clau­dia Fäh­renk­em­per wer­den in die­ser Stu­die nun erst­mals die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten und die dar­stel­lungs- und wir­kungs­äs­the­ti­schen Beson­der­hei­ten des Schwarz­wei­ßen aus­führ­lich analysiert.

Obwohl die abge­bil­de­ten Objek­te in der Sach­fo­to­gra­fie gera­de durch die spe­zi­fi­sche Ästhe­tik des Schwarz­wei­ßen ihre skulp­tu­ra­le Wir­kung ent­fal­ten, gibt es dazu bis­her kei­ne ernst­haf­te theo­re­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung. Die­sem Desi­de­rat begeg­net Nina Klöp­per, indem sie erst­mals die bild­spe­zi­fi­schen Beson­der­hei­ten und foto­gra­fi­schen Pro­duk­ti­ons­be­din­gun­gen in den Mit­tel­punkt rückt. Zahl­rei­che Bild­bei­spie­le machen die Bedeu­tung des Schwarz­wei­ßen als künst­le­risch abs­tra­hie­ren­des Aus­drucks­mit­tel sichtbar.

Ein his­to­ri­scher Über­blick zur Sach­fo­to­gra­fie, der neben neu­sach­li­chen Bild­tra­di­tio­nen auch das Neue Sehen, die Foto­gra­fie am Bau­haus sowie Ein­flüs­se der strai­ght pho­to­gra­phy erör­tert, run­det den Band zusätz­lich ab.

EAN

9783496014911

ISBN

978-3-496-01491-1

Autor

Seitenzahl

296

Erscheinungsjahr

Farbabbildungen

6

Verlag

Einbandart

Abbildungen

155

Untertitel

Neusachliche Bildtradition 1920 bis heute

Artikelnummer: liawolf-9783496014911 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.