Der Eiffelturm

Barthes, Roland

 9,30

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Unter den zahl­rei­chen, zu Klas­si­kern gewor­de­nen Essays von Roland Bart­hes zählt der 1964 ent­stan­de­ne “Der Eif­fel­turm” zu den bekann­tes­ten und folgenreichsten.

In ihm wen­det der Struk­tu­ra­list sein Instru­men­ta­ri­um auf das welt­weit bekann­te Wahr­zei­chen von Paris, von ganz Frank­reich, an — und gelangt zu über­ra­schen­den, immer noch bein­dru­cken­den Resul­ta­ten. Der Eif­fel­turm ist ein Mythos des All­tags, zugleich Sym­bol für tech­ni­sche Neue­run­gen wie unum­gäng­li­ches Tou­ris­ten­ziel, Wahr­zei­chen der auf­kom­men­den Glo­ba­li­sie­rung, in jedem Buch, in jedem Film, im Fern­se­hen unaus­weich­lich, auf Face­book und Twit­ter von jeder­mann iden­ti­fi­zier­bar — kurz, ein Zei­chen für alles und jedes.

Roland Bart­hes gilt der Eif­fel­turm als nahe­zu uner­setz­li­ches Objekt: “Durch den Eif­fel­turm hin­durch üben die Men­schen jene gro­ße Funk­ti­on des Ima­gi­nä­ren aus, die ihre Frei­heit ist, da kei­ne Geschich­te, so dun­kel sie auch war, sie ihnen jemals hat neh­men können.”

EAN

9783518466322

ISBN

978-3-518-46632-2

Autor

Seitenzahl

80

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Größe

10,7 x 17,9 cm

Verlag

Einbandart

Artikelnummer: liawolf-9783518466322 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.