Eier

Ursprung des Lebens

Starosta, Paul

 80,20

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Nach dem spek­ta­ku­lä­ren Buch Samen  (2016) hat der inter­na­tio­nal renom­mier­te Foto­graf (und Bio­lo­ge) Paul Sta­ros­ta nun die welt­weit größ­te Samm­lung von Eiern stu­diert, um aus 47.000 Expo­na­ten 200 aus­zu­wäh­len.

Die Samm­lung wird im Natur­his­to­ri­schen Muse­um in Genf beher­bergt und geht auf den Schwei­zer Samm­ler Wer­ner Hal­ler (1913–1980) zurück, der bereits im Alter von sie­ben Jah­ren sei­ne Lei­den­schaft für das Ei ent­deck­te.

Die Viel­falt in Grö­ße, Form und vor allem äuße­rer Erschei­nung ist über­wäl­ti­gend. Das Ei als Kunst­werk der Natur ist kei­nes­wegs nur mono­chrom weiß oder beige, es bril­liert in wil­den Mus­tern, ele­gan­ten Tup­fern, schim­mern­den Struk­tu­ren, glän­zen­den Ober­flä­chen und einem beein­dru­cken­den Farb­spek­trum.

Bei den in die­sem Buch gezeig­ten Eiern, deren Samm­lung heu­te längst ver­bo­ten ist, han­delt es sich um Vogel­ei­er — eini­ge von ihnen gel­ten als bereits aus­ge­rot­tet.

Den Ein­füh­rungs­text und die Beschrei­bun­gen der ein­zel­nen Objek­te (am Ende des Buches) hat der Orni­tho­lo­ge und Bio­lo­ge Lau­rent Val­lot­ton ver­fasst. Er erklärt nicht nur, war­um wel­ches Ei wel­che Grö­ße, Far­be und Form hat, son­dern auch wel­cher Vogel dem Ei zuge­ord­net wer­den kann.
Text: Lau­rent Val­lot­ton
Natur­his­to­ri­sches Muse­um Genf

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Verlag

EAN

9783945543740

ISBN

978-3-945543-74-0

Seitenanzahl

224

Beschreibung

Deutsch
200 Farbabb

Untertitel

Ursprung des Lebens

Artikelnummer: liawolf-9783945543740 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.