Orly Zailer AHNEN / ANCESTORS

Neue Porträts/New Portraits

Gögl, Hans-Joachim

 20,00

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Die israe­li­sche Foto­gra­fin Orly Zai­ler stellt Auf­nah­men aus Fami­li­en­al­ben mit den Nach­fah­ren der Dar­ge­stell­ten mög­lichst exakt nach. Rekon­struk­tio­nen jahr­zehn­te­al­ter Foto­gra­fi­en mit Töch­tern oder Söh­nen, Enkeln- oder Uren­kel­kin­dern, die für einen kur­zen Moment in die Rol­le ihrer Ahnen schlüp­fen. Das Ergeb­nis sind Auf­nah­men ver­meint­li­cher Dop­pel­gän­ger­schaf­ten mit einer fast magi­schen Aus­strah­lung.
Wir alle haben Erfah­run­gen mit Fami­li­en­ähn­lich­kei­ten. Wie oft hören Kin­der, dass sie dem Onkel im sel­ben Alter wie aus dem Gesicht geschnit­ten sei­en, dass man eher der Mut­ter­li­nie glei­che als jener des Vaters, Augen und Hän­de habe wie eine Tan­te… oder dass man merk­wür­di­ger­wei­se gar nie­man­dem in der Sip­pe glei­che.

Die Foto­gra­fi­en von Orly Zai­ler hal­ten etwas fest, das uns im All­tag nur flüch­tig berührt, kur­ze Irri­ta­tio­nen, die wir nicht wei­ter­ver­fol­gen: die meist amü­sier­te Bemer­kung einer Ver­wand­ten, die Begeg­nung mit Ver­wand­ten bei einem Fami­li­en­fest, ein über­rasch­ter Blick in ein Foto­al­bum. Orly Zai­ler star­te­te die­se Werk­se­rie 2012 mit Foto­gra­fi­en aus dem eige­nen Fami­li­en­al­bum, mit Bil­dern von Freun­den und Nach­barn. In Euro­pa wur­de die Arbeit bis­her in Lon­don gezeigt. Auf dem Kon­ti­nent waren ihre Por­träts noch nie zu sehen.

Im Rah­men von INN SITU wur­de die Künst­le­rin ein­ge­la­den, die­se Arbeit erst­mals außer­halb von Isra­el fort­zu­set­zen und im BTV Stadt­fo­rum umfas­send zu zei­gen.
Nach einem öffent­li­chen Auf­ruf in Tirol und Vor­arl­berg, bei die­sem Pro­jekt mit­zu­ma­chen, begann sich eine Viel­zahl von Fami­li­en mit dem The­ma zu beschäf­ti­gen. Aus ihren Ein­sen­dun­gen wähl­te die Foto­gra­fin Bil­der aus deren Foto­al­ben aus und sie lern­te die Nach­fah­ren in zahl­rei­chen Begeg­nun­gen per­sön­lich ken­nen. In einem auf­wen­di­gen Pro­zess wur­den im Lau­fe von rund zehn Mona­ten Auf­nah­me­or­te gesucht und gefun­den, Klei­dungs­stü­cke, Mobi­li­ar und Gegen­stän­de auf den his­to­ri­schen Auf­nah­men akri­bisch recher­chiert.

Der dabei geführ­te Dis­kurs in den Fami­li­en, die Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit dem eige­nen Gewor­den­sein, die unwie­der­hol­ba­ren Momen­te, in denen sich etwa eine Toch­ter für einen kur­zen Moment in das Bild ihrer Groß­mutter ver­wan­delt, sind die unsicht­ba­re sozia­le Plas­tik, die in der Aus­stel­lung wirkt.

Untertitel

Neue Porträts/New Portraits

Autor

Herausgeber

Einbandart

Erscheinungsjahr

Artikelnummer: liawolf-9783902993755 Kategorie:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.