Natur als Kunst

Landschaft im 19. Jahrhundert in Malerei und Fotografie

 30,70

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Die Bedeu­tung und die gegen­sei­ti­gen Ein­flüs­se zwi­schen Male­rei und Foto­gra­fie in der Wahr­neh­mung von Land­schaft ste­hen im Fokus des hier vor­lie­gen­den Buchs.

In Ana­lo­gie zu dem bereits bestehen­den Kata­log der Gemäl­de kon­zen­triert sich die­se Publi­ka­ti­on auf eine Aus­wahl von 100 Foto­gra­fi­en aus der Samm­lung des Stadt­mu­se­ums Mün­chen. In ihr befin­den sich mehr als 500 Vor­la­gen­stu­di­en von Künst­lern, die als “étu­des d’après natu­re” von bedeu­ten­den deut­schen, fran­zö­si­schen, eng­li­schen oder ita­lie­ni­schen Foto­gra­fen aus dem Zeit­raum von 1850 bis 1890 stam­men bzw. ange­fer­tigt wor­den sind.

Es bie­tet sich ein kom­pri­mier­ter Über­blick über die wich­tigs­ten Berei­che der Land­schafts­fo­to­gra­fie im 19. Jahr­hun­dert und deren Funk­ti­on als Vor­la­gen­stu­di­en für die Male­rei der Zeit.

EAN

9783868323191

ISBN

978-3-86832-319-1

Seitenzahl

128

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Farbabbildungen

97

Verlag

Einbandart

Herausgeber

Untertitel

Landschaft im 19. Jahrhundert in Malerei und Fotografie

Artikelnummer: liawolf-9783868323191 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.