Moderne in Afrika

Asmara - Die Konstruktion einer italienischen Kolonialstadt 1889 -1941

Bader, Vera S.

 50,40

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Wird für Sie bestellt

Asma­ra, die Haupt­stadt Eri­tre­as, ist ein ein­zig­ar­ti­ges — aller­dings gefähr­de­tes — Denk­mal der ita­lie­ni­schen Archi­tek­tur­mo­der­ne in Afri­ka. Die for­mal ein­drucks­voll gestal­te­ten Bau­ten sind eng mit der kolo­nia­len Ent­wick­lungs­ge­schich­te ver­wo­ben: Ab 1886 erleb­te die ein­hei­mi­sche Bevöl­ke­rung die Inva­si­on der Ita­lie­ner als emp­find­li­chen Ein­schnitt in ihre kul­tu­rel­len Gewohnheiten.

Ita­lie­ni­sche Archi­tek­ten und Bau­her­ren sahen in der ost­afri­ka­ni­schen Kolo­nie die Chan­ce, ihrem Archi­tek­tur­ver­ständ­nis eben­so wie ihrer gesell­schaft­li­chen Stel­lung Aus­druck zu ver­lei­hen. Auf Grund­la­ge bis­her unbe­rück­sich­tig­ter Archi­va­li­en zeigt die Auto­rin, wie Stadt­pla­nung und Archi­tek­tur ein­ge­setzt wur­den, um die ita­lie­ni­sche Kolo­ni­al­ge­sell­schaft zu for­men, auch schon bevor die faschis­ti­sche Regie­rung Asma­ra wei­ter ausbaute.

EAN

9783786127598

ISBN

978-3-7861-2759-8

Autor

Seitenzahl

288

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Verlag

Einbandart

Untertitel

Asmara - Die Konstruktion einer italienischen Kolonialstadt 1889 -1941

Artikelnummer: liawolf-9783786127598 Kategorien: , Schlüsselwort:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.