Ein gutes Bild muss scharf sein!

Odermatt, Arnold

 24,70

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Gefragt, was für ihn ein gutes Bild aus­ma­che, gab Arnold Oder­matt, die lako­ni­sche Ant­wort, die zum Unter­ti­tel die­ser ers­ten bio­gra­fi­schen Publi­ka­ti­on über sei­ne Bil­der und sein Leben wur­de. „Ein gutes Bild muss scharf sein“ schliesst eine Lücke in der Lite­ra­tur über Arnold Oder­matt, den Nid­wal­de­ner Poli­zis­ten, der als foto­gra­fi­scher Auto­di­dakt in der frü­hen Nachkriesgs­zeit begann Unfäl­le, den Poli­zei­dienst, das all­täg­li­che Leben und sei­ne Fami­lie mit sei­ner 6x6 Mit­tel­for­mat­ka­me­ra zu pro­to­kol­lie­ren. Unbarm­her­zig durch­bre­chen die bekann­ten nüch­tern-sur­rea­lis­ti­schen Unfall­bil­der immer wie­der die Inner­schwei­zer Idyl­le des fami­liä­ren und beruf­li­chen Lebens im Kan­ton Nid­wal­den.

Die Tex­te von Dani­el Bloch­witz, Mat­thi­as Dell und Harald Szee­mann, inter­pre­tie­ren den Odermatt’schen Bild­kos­mos. Aus­führ­lich wird auch die wun­der­sa­me Ent­de­ckung, Erschlies­sung und Ver­brei­tung des Wer­kes über Bücher, Medi­en, Aus­stel­lun­gen und Gale­ri­en geschil­dert. Der Schwei­zer Regis­seur Urs Oder­matt ent­deck­te 1991 die Bil­der des Vaters bei Recher­chen für sei­nen Spiel­film „Wacht­meis­ter Zum­bühl“, der Rest ist eine wun­der­ba­re lehr­rei­che und unter­halt­sa­me Geschich­te über die Kunst­welt der letz­ten 25 Jah­re.

EAN

9783960700098

ISBN

978-3-96070-009-8

Autor

Seitenzahl

96

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Verlag

Einbandart

Abbildungen

80

Herausgeber

Artikelnummer: liawolf-9783960700098 Kategorien: , Schlüsselwort:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.