dye

Strobl, Rudolf

 25,00

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Mit Dye legt Rudolf Stro­bl das Ergeb­nis einer, über meh­re­re Jah­re betrie­be­nen, foto­gra­fi­schen Doku­men­ta­ti­ons­ar­beit vor. Er nimmt Orte in den Blick, die, ihrer ursprüng­li­chen Funk­ti­on beraubt, „Paintball“-Spielern als Kampf­platz die­nen. Die kul­tu­rel­len und sozia­len Aspek­te die­ser (Kriegs-)Spiele tre­ten dabei zuguns­ten einer genau­en topo­gra­fi­schen Ana­ly­se ihrer Schlacht­fel­der in den Hin­ter­grund. Es sind Orte, die ⏤ ähn­lich allem foto­gra­fisch Abge­bil­de­ten ⏤ auf radi­ka­le Wei­se aus dem Zusam­men­hang geris­sen und in eine künst­li­che Welt über­führt wur­den. Als Büh­nen des Spiels sind die ehe­ma­li­gen Lager­hal­len, die ver­wais­ten Wirts­häu­ser und ver­las­se­nen Bau­ern­hö­fe zu Simu­la­k­ren ihrer selbst gewor­den. Und doch sind es nicht allei­ne die Vor­aus­set­zun­gen des Spie­les, son­dern vor allem sei­ne for­ma­le Kon­se­quenz, die von Rudolf Stro­bl in das Zen­trum sei­ner Aus­ein­an­der­set­zung gerückt wer­den. Denn die Spu­ren jener fin­gier­ten Gefech­te, die sich in Form von immer neu­en Farb­schich­ten über die­se Orte legen, ver­lei­hen die­sen eine wei­te­re Qua­li­tät. Fast scheint es so, als wür­de der Foto­graf die weit­läu­fi­gen Land­schaf­ten eines gewal­ti­gen Ölge­mäl­des durch­wan­dern. Eines Bil­des, des­sen Wäl­der und Flu­ren mit so far­ben­präch­ti­gen wie merk­wür­di­gen Objek­ten ver­se­hen sind, die ihrer­seits die Vor­stel­lung eines begeh­ba­ren Kunst­raums zu erzeu­gen schei­nen. Einer Illu­si­on, die am Ende einer lust­vol­len Betrach­tung einer in höchs­tem Maße künst­li­chen Welt steht.

Rudolf Stro­bl, *1983 in Salz­burg, Öster­reich. Lebt und arbei­tet in Wien und Salz­burg.

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Verlag

EAN

9783902993694

ISBN

978-3-902993-69-4

Beschreibung

Deutsch/Englisch

Seitenanzahl

63

Artikelnummer: liawolf-9783902993694 Kategorien: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.