Dort wo ich nicht bin, dort ist das Glück

[ein soziokulturelles Unterfangen in Zusammenarbeit mit den Jugendzentren des Bezirkes Liezen im Rahmen der Regionale 10]

Pressl, Wendelin

 17,00

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Im Som­mer 2010 wur­de im Rah­men des stei­ri­schen Kul­tur­fes­ti­vals, der Regio­nal­eio, die Initia­ti­ve gestar­tet, mit den Jugend­zen­tren und den Jugend­li­chen des Bezir­kes Lie­zen ein Pro­jekt zu rea­li­sie­ren, wozu der Künst­ler Wen­de­lin Pressl ein­ge­la­den wur­de, um etwas zu ent­wi­ckeln, das ver­sucht, den unter­schied­li­chen Bedürf­nis­sen von Jugend, Fes­ti­val und sozia­ler Ein­rich­tung ent­ge­gen­zu­komen, das aber auch den eige­nen künst­le­ri­schen Anspruch und den Bedarf nach einer Dienst­leis­tung unter einen Hut bringt.
Her­aus­ge­kom­men sind dabei ein Mini­bus mit der Auf­schrift “Dort wo ich nicht bin, dort ist das Glück”, zahl­rei­che Fahr­ten mit den Jugend­li­chen kreuz und quer durch den Bezirk und eine Suche nach dem Glück.
Neben der Doku­men­ta­ti­on wer­den mit die­ser Publi­ka­ti­on Aspek­te, die in der kon­kre­ten Umset­zungs­pha­se zu kurz kom­men muss­ten, the­ma­ti­siert bzw. ergänzt: Die Erin­ne­rung an das Glück der eige­nen Jugend, psy­cho­lo­gi­sche, phi­lo­so­phi­sche und lite­ra­ri­sche Annä­he­run­gen an das The­ma Glück sowie eine Foto­stre­cke als eine Art visu­el­ler Rei­se­be­richt geben den Lese­rin­nen, Lesern und Inter­es­sier­ten eine Mög­lich­keit, ein Pro­jekt zu ent­de­cken, das bis dato spur­los an ihnen vor­bei­ging. Man wird nie dabei gewe­sen sein kön­nen, kann mit dem Buch aber gedank­lich und dis­kur­siv ein­stei­gen, eige­ne Erin­ne­run­gen an ver­gan­ge­ne Som­mer­ta­ge oder Emo­tio­nen rund um ver­pass­te Chan­cen und zufäl­li­ge Bekannt­schaf­ten wach­ru­fen. Das Buch ver­eint das Expe­ri­ment, auf das sich alle an dem Pro­jekt Betei­lig­ten für einen Som­mer ein­ge­las­sen haben, und die Theo­rie, die sich aus dem Poten­ti­al des The­mas von und für einen erwei­ter­ten Publi­kums­kreis ergibt. Nicht zuletzt doku­men­tiert es den Anspruch von Wen­de­lin Pressl auf den ästhe­ti­schen und inhalt­li­chen Mehr­wert sei­nes unge­wöhn­lich unspek­ta­ku­lär und ein­fühl­sam umge­setz­ten Kon­zepts.

Mit Bei­trä­gen von: Kat­ri­na Pet­ter, Andre­as Kump, Julia Kospach, Doris Kraus, Georg Schild­ham­mer, Ursu­la Maria Probst, Vere­na Kari­mi
Buchgestaltung/Grafik: Paul Hein­zin­ger

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Beschreibung

Deutsch

Untertitel

[ein soziokulturelles Unterfangen in Zusammenarbeit mit den Jugendzentren des Bezirkes Liezen im Rahmen der Regionale 10]

Kategorien: , Schlüsselwort:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.