Warum Dresden?

Fotografien 1984/85 und 2015

Furuya, Seiichi

 32,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Seiichi Furu­yas Dresd­ner Foto­gra­fi­en aus dem Jahr 1984/85 sind ein Doku­ment gegen jede Wahr­schein­lich­keit. Ein Japa­ner, der seit Anfang der 1980er Jah­re ein wich­ti­ger Prot­ago­nist der öster­rei­chi­schen Foto­sze­ne ist, hält den All­tag in der spä­ten DDR fest. Furu­ya kam als Dol­met­scher für eine japa­ni­sche Bau­fir­ma nach Dres­den. Sei­ne Auf­nah­men sind pri­vat — eine jun­ge Fami­lie, in ihrer Inti­mi­tät, ihren tie­fen Ängs­ten und glück­li­chen Momen­ten — das Gesell­schaft­li­che, den All­tag hält er eher bei­läu­fig fest.

Sei­ne Per­spek­ti­ve von Außen, der Blick eines Frem­den, hat in der künst­le­ri­schen Foto­gra­fie der DDR kei­ne Ent­sprech­nung. 2015 kam Seiichi Furu­ya für ein Aus­stell­lungs­pro­jekt wie­der nach Dres­den. Neue Auf­nah­men ent­ste­hen: Foto­gra­fi­en von ver­trau­ten Orten, an denen sich drei­ßig Jah­re spä­ter ein kapi­ta­lis­ti­scher All­tag ein­ge­schrie­ben hat, und von den Pegi­da-Demons­tra­tio­nen, die das Bild der Elb­me­tro­po­le sehr stark ver­än­dert haben.

EAN

9783959050838

ISBN

978-3-95905-083-8

Autor

Seitenzahl

192

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Größe

18 x 24 cm

Verlag

Einbandart

Herausgeber

Untertitel

Fotografien 1984/85 und 2015

Artikelnummer: liawolf-9783959050838 Kategorie: Schlüsselwort:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.