Über Kunst

Schriften 1979-2008

Updike, John

 29,40

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Mit John Updi­ke die Kunst neu ent­de­cken!

John Updi­ke hat nicht nur fast 30 Roma­ne geschrie­ben, son­dern auch zahl­rei­che Essays, die von Kier­ke­gaard, Heming­way, dem Golf­spiel oder “Zehn ein­schnei­den­den Momen­ten in der Geschich­te der ame­ri­ka­ni­schen Libi­do” han­deln. Über meh­re­re Jahr­zehn­te ver­fass­te er zudem für renom­mier­te ame­ri­ka­ni­sche Maga­zi­ne wie The New Repu­blic, The New Yor­ker oder The New York Review of Books Tex­te über Kunst, von denen nun eine Aus­wahl erst­mals in deut­scher Spra­che vor­liegt.
Ob Ver­meer oder Sin­ger Sar­gent, Monet oder Hop­per — stets lenkt Updi­ke unse­ren Blick auf wich­ti­ge Details und bie­tet eine klu­ge Wür­di­gung der Künst­ler und ihrer Wer­ke. Ent­lang der Skulp­tu­ren Rie­men­schnei­ders spü­ren wir in spät­go­ti­sche Gefühls­wel­ten hin­ein, voll­zie­hen anhand der Gra­fi­ken van Goghs die Tra­gik die­ses unglück­li­chen Genies nach und erle­ben mit Richard Estes einen flir­ren­den Moment purer Groß­stadt­ener­gie.
Denn was nur weni­ge wis­sen: Updi­ke war der Kunst von Kin­des­bei­nen an sehr ver­bun­den und wäre bei­na­he selbst bil­den­der Künst­ler gewor­den. Nach sei­nem Anglis­tik­stu­di­um in Har­vard ging er für ein Jahr an die Rus­kin School of Art in Oxford, bevor er dem Schrei­ben den Vor­zug gab und Redak­teur beim New Yor­ker wur­de.
Updi­kes Kunst­es­says ver­bin­den das Bes­te aus bei­den Wel­ten: die tief emp­fun­de­ne Nähe zur Kunst, ins­be­son­de­re der Male­rei, die ihn immer wie­der ganz genau hin­schau­en lässt, und die Fähig­keit des Lite­ra­ten, mit leich­ter Hand grund­le­gen­de The­men des Mensch­li­chen zu erfas­sen. Das macht die­se Lek­tü­re zu einem gro­ßen Genuss. Der Band ist nach euro­päi­schen und ame­ri­ka­ni­schen Künst­lern geglie­dert und ent­hält zahl­rei­che Abbil­dun­gen sowie ein Nach­wort.
Eine wah­re Fund­gru­be für Kunst­lieb­ha­ber!

Die Schrif­ten zur Kunst von John Updi­ke, end­lich, zum ers­ten Mal auf Deutsch!

Zum 10. Todes­tag von John Updi­ke am 27. Janu­ar 2019!

Updi­ke ist in allem, was er schreibt, ein klang­fa­na­ti­scher Wort­set­zer, ein Men­schen zeich­nen­der Kalt­na­del­ra­die­rer. Es hat ja kein ande­rer ame­ri­ka­ni­scher Schrift­stel­ler sei­ner Genera­ti­on so emi­nen­te Stu­di­en zur Male­rei ver­fasst! Die­ser Augen­mensch — ein Artist, den man zwi­schen Col­vil­les gefro­re­nen Figu­ri­nen und den Gräss­lich­keitsen­sem­bles von Kien­holz plat­zie­ren möch­te — ist mit sei­nem genia­lisch prä­zi­sen Kunst­sinn immer scho­ckie­rend prä­sent!”
Fritz J. Rad­datz, Die Zeit

Er war ein moder­nes Genie, eine unge­heu­re Per­sön­lich­keit inner­halb der ame­ri­ka­ni­schen Lite­ra­tur, der sub­tils­te eng­lisch­spra­chi­ge Schrift­stel­ler.”
Ian McE­wan

Der größ­te Lite­rat unse­rer Zeit — ein eben­so glän­zen­der Essay­ist, Lite­ra­tur und Kunst­kri­ti­ker wie Roman­au­tor und Ver­fas­ser von Kurz­ge­schich­ten.”
Phil­ip Roth

John Updi­ke hat mitt­ler­wei­le den Rang eines bedeu­ten­den Kri­ti­kers, des­sen Stim­me nach­hal­ti­ges Gewicht hat; tat­säch­lich ist er der her­aus­ra­gen­de Kri­ti­ker sei­ner Genera­ti­on.”
The New York Times

In sei­ner Jugend woll­te Updi­ke Comic­zeich­ner wer­den, Maler, Künst­ler. Nach Har­vard erhielt er ein Sti­pen­di­um für das Kunst­stu­di­um in Oxford. Und über 30 Jah­re spä­ter lesen wir sei­ne Auf­sät­ze zur Kunst! In der Aus­ein­an­der­set­zung mit Monet, Wyeth und Degas beweist er genau­so viel Scharf­sinn und Beschrei­bungs­kraft wie gegen­über Mel­vil­le oder Whit­man!”
Time Maga­zi­ne

Die­se Essays bie­ten immer wie­der wun­der­ba­re Bei­spie­le einer kri­ti­schen Deu­tung; die psy­cho­lo­gi­schen Inter­es­sen des Roman­au­tors trei­ben wäh­rend der Aus­stel­lungs­be­su­che den Blick von einem Werk zum nächs­ten, bis sich ein tief­grei­fen­des Ver­ständ­nis der Kunst ein­stellt.”
Arthur Dan­to, The New York Times Book Review

Updi­ke ver­dient es, dass man ihn immer wie­der rühmt!”
Mar­cel Reich-Rani­cki

ISBN

978-3-905799-46-0

Sprache

Deutsch

Seitenanzahl

280

Autor

Untertitel

Schriften 1979-2008

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Artikelnummer: liawolf-9783905799460 Kategorie:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.