Maria Lassnig

Lettner, Nathalie

 29,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Lan­ge bevor die femi­nis­ti­sche Body Art en vogue wird, ent­wi­ckelt sie ihre body-awa­re­ness-Bil­der, in denen sie ihre Kör­per­wahr­neh­mun­gen frei von Tabus auf die Lein­wand bringt: Maria Lass­nig, eine der wich­tigs­ten Male­rin­nen unse­rer Zeit. Nach 1945 erst­mals mit der Moder­ne kon­fron­tiert, fin­det sie in Paris gemein­sam mit dem um zehn Jah­re jün­ge­ren Arnulf Rai­ner Anschluss an die inter­na­tio­na­le Kunst.

Von nun an wird sie immer zur Avant­gar­de gehö­ren. 1968 geht sie nach New York und stürzt sich, gemein­sam mit Loui­se Bour­geois, in die dort explo­die­ren­de Frau­en­be­we­gung. Zurück in Wien bekommt sie hier als ers­te Frau eine Pro­fes­sur für Male­rei – und macht mit zahl­rei­chen Ein­zel­aus­stel­lun­gen inter­na­tio­nal Furo­re, von der Bien­na­le in Vene­dig über die Docu­men­ta bis zum MoMA in NY.

Nata­lie Lett­ner erzählt in die­ser exzel­lent recher­chier­ten Bio­gra­fie erfri­schend leben­dig das mehr als neun Jahr­zehn­te umspan­nen­de Leben einer außer­ge­wöhn­li­chen Frau und Künst­le­rin – und ent­wirft wie neben­bei ein Kalei­do­skop des 20. Jahr­hun­derts und sei­ner Kunstrichtungen.

EAN

9783850339056

ISBN

978-3-85033-905-6

Autor

Seitenzahl

0

Verlag

Artikelnummer: liawolf-9783850339056 Kategorie: Schlüsselworte: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.