Margarete Schütte-Lihotzky

Architektur. Politik. Geschlecht. - Neue Perspektiven auf Leben und Werk

 41,10

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Mar­ga­re­te Schüt­te-Lihotz­ky (1897–2000) gilt weit­hin als ers­te Archi­tek­tin Öster­reichs, als Pio­nie­rin der sozia­len Archi­tek­tur, als Erfin­de­rin der Frank­fur­ter Küche, als Akti­vis­tin der Frau­en­be­we­gung und nicht zuletzt als Hel­din des Wider­stands gegen die Nazi-Dik­ta­tur. Neu­es­te For­schun­gen aus dem Feld der Kunst- und Zeit­ge­schich­te, der Päd­ago­gik und Gen­der Stu­dies dif­fe­ren­zie­ren in die­sem Buch das Bild der Archi­tek­tin, deren Nach­lass sich an der Uni­ver­si­tät für ange­wand­te Kunst Wien befin­det. Beleuch­tet wer­den ihr rei­ches archi­tek­to­ni­sches uvre, ihre trans­na­tio­na­len Erfah­run­gen und beruf­li­chen Netz­wer­ke, ihr wenig beach­te­ter poli­ti­scher Wer­de­gang als Kom­mu­nis­tin und nicht zuletzt ihre aktu­el­le Rezep­ti­on: Mar­ga­re­te Schüt­te-Lihotz­ky — ein Mythos der Archi­tek­tur­ge­schich­te im span­nen­den Dia­log.
Aus der Rei­he: Edi­ti­on Ange­wand­te

Einbandart

Erscheinungsjahr

Herausgeber

Maßeinheit

Verlag

EAN

9783035619591

ISBN

978-3-0356-1959-1

Seitenanzahl

360

Beschreibung

Deutsch

Untertitel

Architektur. Politik. Geschlecht. - Neue Perspektiven auf Leben und Werk

Artikelnummer: liawolf-9783035619591 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.