Interaction

Eine Retrospektive

Albers, Josef

 41,00

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Die Wir­kung der Far­be in den Wer­ken von Josef Albers ist kraft­voll und unver­wech­sel­bar. Linie, Far­be, Flä­che und Raum inter­agie­ren mit­ein­an­der, for­dern die Wahr­neh­mung des Betrach­ters her­aus. Albers’ Serie „Homage to the Squa­re“ wur­de zum Mar­ken­zei­chen des weg­wei­sen­den Künst­lers, Leh­rers, Kunst­theo­re­ti­kers und Impuls­ge­bers.

Der retro­spek­ti­ve Kata­log zeigt Haupt­wer­ke sei­nes facet­ten­rei­chen Schaf­fens. Albers erforsch­te die Far­be in ihrer künst­le­ri­schen Dimen­si­on. Er woll­te Far­be den­ken, such­te nach ihrem Gewicht, dis­ku­tier­te mit sei­nen Stu­den­ten über ihr sich immer wie­der ver­än­dern­des Gesicht und den Ver­lust aller Gewiss­heit: „Nur der Schein trügt nicht“, schrieb er. Albers steht für eine Kunst, die neu zu sehen lehrt. Der Kata­log beginnt mit sei­ner Zeit am Bau­haus in Wei­mar und Des­sau, schlägt einen Bogen zu den Schwer­punk­ten der ame­ri­ka­ni­schen Jah­re – zur Begeg­nung mit Mexi­ko und der Serie „Homage to the Squa­re“. Gezeigt wer­den Male­rei, Druck­gra­fik, Möbel, Gebrauchs­ge­gen­stän­de, Arbei­ten in Glas, Foto­gra­fie und prä­ko­lum­bi­sche Skulp­tu­ren.

Eine Gegen­über­stel­lung von Renais­sance-Skulp­tu­ren und Iko­nen mit Gemäl­den von Albers ver­deut­licht die geis­tig-spi­ri­tu­el­le Dimen­si­on sei­ner Kunst. Beleuch­tet wird eben­falls die Wir­kung von Albers auf die ame­ri­ka­ni­sche Kunst der 1960er Jah­re, die soge­nann­te Mini­mal Art.

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Herausgeber

Maßeinheit

Beschreibung

Deutsch

Seitenanzahl

304

Untertitel

Eine Retrospektive

Artikelnummer: liawolf-9783960983583 Kategorien: , , Schlüsselworte: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.