Bahman Jalali

Jalali, Bahman

 140,00

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Bah­man Jala­li zählt zu den wich­tigs­ten ira­ni­schen Pho­to­gra­phen. Stets ver­stand er sich als Chro­nist der ira­ni­schen Kul­tur. Sei­ne Arbeits­wei­se zeich­net sich — ins­be­son­de­re in sei­nen doku­men­ta­ri­schen Seri­en — durch einen wei­test­ge­hen­den Ver­zicht auf ästhe­ti­sche und kom­po­si­to­ri­sche Ver­fah­ren aus. Die­se umfang­rei­che Mono­gra­phie mit über 200 Abbil­dun­gen, groß­teils ganz­sei­tig und in Duplex gedruckt, doku­men­tiert zwei Bild­zy­klen zu den tief­grei­fen­den poli­ti­schen Ereig­nis­sen in sei­nem Land — die ira­ni­sche Revo­lu­ti­on 1978/79, den Iran-Irak-Krieg 1980 — 88 — eben­so wie den Wan­del städ­ti­schen Lebens und tra­di­tio­nel­le Wüs­ten-Archi­tek­tur. Für sei­ne Auf­nah­men aus dem Irak-Iran-Krieg hat er 1980 — 1988 die Grenz­stadt Khor­ram­shahr fast vier­zig Mal besucht, um hin­ter den Lini­en die Desas­ter des Krie­ges und das Schick­sal der ver­trie­be­nen Zivil­be­völ­ke­rung auf­zu­zeich­nen. Die Ira­ni­sche Revo­lu­ti­on hin­ge­gen hat er in der Haupt­stadt Tehe­ran ver­folgt, und von Dezem­ber 1978 bis zum Febru­ar 1979 pho­to­gra­phiert, als der Schah das Land ver­ließ. Durch­wegs arbei­te Jala­li als Zivil­per­son im eige­nen Auf­trag, was die Authen­zi­tät und gesell­schafts­po­li­ti­sche Bedeu­tung sei­ner Arbeit noch her­vor­hebt.

Mit Tex­ten von Ali Beh­dad, Hamid Daba­shi und Dari­ush Shay­e­gan.

Spren­gel Muse­um Han­no­ver, 29.05.–21.08.2010. “Spec­trum” Inter­na­tio­na­ler Preis für Foto­gra­fie der Stif­tung Nie­der­sach­sen 2011.
Zustand: Cover mit leich­ten Lager­spu­ren

Autor

Einbandart

Maßeinheit

Erscheinungsjahr

EAN

9783863350260

ISBN

978-3-86335-026-0

Seitenzahl

288

Verlag

Beschreibung

Deutsch/Englisch/Farsi

Artikelnummer: liawolf-9783863350260 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.