the end of the world as we know it ist der Beginn einer Welt, die wir nicht kennen

König, Anne

 30,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Das digi­ta­le Zeit­al­ter hat die Foto­gra­fie ver­än­dert: In Sekun­den umrun­den die Bil­der den Glo­bus und ver­stri­cken uns in eine kon­flikt­rei­che Gegen­wart. Ähn­lich wie im 19. Jahr­hun­dert, als die Städ­te durch die Indus­tria­li­sie­rung sprung­haft anwuch­sen und die Repor­ta­ge als neu­ar­ti­ge, mas­sen­me­di­al ver­brei­te­te Erzähl­form ent­stand — ein Trans­mit­ter urba­ner Erfah­rung — gilt es heu­te, sich aufs Neue dar­über zu ver­stän­di­gen, wel­che Gebrauchs­wei­sen der Foto­gra­fie geeig­net sind, uns ein Bild von der Welt zu vermitteln.

Die Publi­ka­ti­on, die par­al­lel zum 7. f/stop Fes­ti­val für Foto­gra­fie in Leip­zig ent­stand, ist ein lei­den­schaft­li­ches Plä­doy­er für eine berich­ten­de Foto­gra­fie: künst­le­ri­sche Foto­gra­fi­en tre­ten neben Pres­se­bil­der, pri­va­te Snapshots neben his­to­ri­sche Repor­ta­gen. Denn Foto­gra­fie ist die­se Gesell­schaft der Bil­der: kein ein­zel­nes Bild, son­dern alle.

EAN

9783959051149

ISBN

978-3-95905-114-9

Autor

Seitenzahl

160

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Größe

21,5 x 28,2 cm

Verlag

Einbandart

Artikelnummer: liawolf-9783959051149 Kategorie: Schlüsselworte: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.