Muhammad Ali, Zurich, 26.12.1971

Bachmann, Eric

 80,20

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Der Bild­band Muham­mad Ali, Zurich, 26.12.1971 zeigt den pro­mi­nen­ten US-ame­ri­ka­ni­schen Boxer Muham­mad Ali (Cas­si­us Clay) bei den Vor­be­rei­tun­gen und wah­rend sei­nes Zür­cher Kampfs gegen den Deut­schen Jür­gen Blin am 26. Dezem­ber 1971.Anfang 1971, nach media­len Drang­sa­lie­run­gen des ” Kriegs­dienst­ver­wei­ge­rers Ali “, hat­te die­ser in einem legen­da­ren Kampf gegen Joe Fra­zier sei­nen Titel als Schwer­ge­wichtstwelt­meis­ter ver­lo­ren. Vier Jah­re spa­ter hol­te er den Titel von Fra­zier wie­der zurück, im ” Jahr­hun­dert­kampf “, dem ” Thril­la ” von Mani­la, der bei­de Boxer an den Rand der Erschöp­fung trieb.

Um Weih­nach­ten 1971 brach­te der Zür­cher Ver­an­stal­ter Hans-Rue­di Jag­gi den fur sei­ne Gross­mau­lig­keit bekann­ten Box-Cham­pi­on fur einen Kampf nach Zürich. In der Play­boy-Bar an der Zür­cher Bade­n­er­stras­se hat­te Jag­gi zuvor mit Jack Starck, Jour­na­list beim Schwei­zer Bou­le­vard­blatt Blick, um eine Fla­sche Ball­an­ti­nes gewet­tet, dass er es schaf­fen wur­de, den berühm­ten Boxer nach Zurich zu holen. Gelun­gen war ihm das bereits mit Jim­my Hen­d­rix und den Rol­ling Stones. Drei Mal aber muss­te Jag­gi in die USA flie­gen, bevor er durch Ver­mitt­lung sei­nes Schau­spie­ler- Freun­des Rock Bryn­ner (Sohn von Yul Bryn­ner) end­lich Zugang zu Alis Black-Mus­lim-Clan bekam.

Der Zür­cher Foto­graf Eric Bach­mann beglei­te­te Ali wah­rend sei­nes Zehn-Tage-Auf­ent­halts beim win­ter­li­chen Wald­lauf auf dem Zür­cher Uet­li­berg, beim Schuh­kauf im Arbei­ter­vier­tel, zu Trai­nings­ein­hei­ten und schliess­lich zum kur­zen Kampf gegen den blon­den Hunen Jur­gen Blin.Muhammad Ali, Zurich, 26.12.1971 pra­sen­tiert die Gescheh­nis­se in einer dich­ten, kine­ti­schen Abfol­ge. Bach­manns ein­druck­lich-inti­me und humor­vol­le Auf­nah­men kon­tras­tie­ren das beschau­li­che Zurich von Mit­te der 1970er-Jah­re mit Alis Black-Mus­lim- Entourage.

Die kon­tex­tu­el­le Folie in Form der herr­lich fabu­lie­ren­den Geschich­te um die­sen Kampf bil­det ein bis­her unver­of­fent­lich­ter Aus­zug aus der Auto­bio­gra­fie Hans-Rue­di Jag­gi. Entre­pre­neur, die ein­druck­lich den lis­ti­gen, unter­halt­sa­men Sprach­witz und Erzahl­stil des Pro­mo­ters Jag­gi ein­fangt auf­ge­zeich­net vom renom­mier­ten Schwei­zer Jour­na­lis­ten Eugen Sorg und reich illus­triert mit fak­si­mi­lier­ten Zei­tungs­aus­schnit­ten und Sei­ten aus dem dama­li­gen Programmheft.

EAN

9783905929645

ISBN

978-3-905929-64-5

Autor

Seitenzahl

404

Beschreibung

Englisch

Erscheinungsjahr

Größe

20,6 x 29,5 cm

Verlag

Einbandart

Artikelnummer: liawolf-9783905929645 Kategorie: Schlüsselworte: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.