Genese Dada

100 Jahre Dada ZürichKatalog zur Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, 2016

 39,10

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig  

Am 5. Febru­ar 1916 eröff­ne­ten Hugo Ball und Emmy Hen­nings gemein­sam mit Mar­cel Jan­co, Tris­tan Tza­ra und Hans Arp in Zürich das Caba­ret Vol­taire, das mit sei­nem legen­dä­ren Pro­gramm Geschich­te schrei­ben soll­te. Dies war die Geburts­stun­de von Dada. Wenig spä­ter folg­te eine kur­ze, aber eben­so bedeut­sa­me Ära in der Gale­rie Dada in Zürich, in der unter der Ägi­de der Dada­is­ten ins­ge­samt vier Aus­stel­lun­gen ent­stan­den. Die Dada-Ent­wick­lung ist stark von der Pola­ri­tät die­ser bei­den Orte geprägt, in denen jeweils eine sehr unter­schied­li­che Atmo­sphä­re herrschte.

Die­se umfas­sen­de Dar­stel­lung der Dada-Gene­se erscheint anläss­lich des 100-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der revo­lu­tio­nä­ren Kunst­be­we­gung. Sie beleuch­tet deren Anfangs­jah­re 1916 / 17 in Zürich im Kon­text der dama­li­gen Zeit. Mit Blick auf den zeit­ge­schicht­li­chen Hin­ter­grund wird anhand rele­van­ter The­men wie dem Ers­ten Welt­krieg, der Psy­cho­ana­ly­se oder der zeit­ge­nös­si­schen Kunst­sze­ne ergrün­det, auf wel­chem intel­lek­tu­el­len und gesell­schaft­li­chen Nähr­bo­den sich Dada ent­wi­ckeln konnte.

Die Bei­trä­ge zei­gen auf, wie Dada ein welt­um­span­nen­des Phä­no­men wur­de, mit dem Künst­ler wie Joan Miró, Mar­cel Duch­amp, Jean Coc­teau oder Man Ray asso­zi­iert waren und des­sen Schlag­kraft bis heu­te nichts an Aktua­li­tät ein­ge­büsst hat.

EAN

9783858814920

ISBN

978-3-85881-492-0

Seitenzahl

180

Beschreibung

Deutsch

Erscheinungsjahr

Größe

26,4 x 19,5 cm

Verlag

Einbandart

Untertitel

100 Jahre Dada Zürich

Katalog zur Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, 2016

Artikelnummer: liawolf-9783858814920 Kategorie: Schlüsselwort:
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.