Concrete

Architektur und Fotografie/Photography and Architecture/Fotomuseum Winterthur/Jubiläumsausstellung

 89,50

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Wel­che Ideo­lo­gi­en woh­nen in einem Ein­fa­mi­li­en­haus? Wie wach­sen Sied­lun­gen zu Städ­ten zusam­men? Was zeich­net das inni­ge und doch so kom­pli­zier­te Ver­hält­nis zwi­schen Archi­tek­tur und Foto­gra­fie aus? Sol­che Fra­gen füh­ren durch die gros­se Jubi­lä­ums­schau Con­cre­te Foto­gra­fie und Archi­tek­tur, mit der das Foto­mu­se­um Win­ter­thur sein 20-jäh­ri­ges Bestehen fei­ert. Für ein­mal wird die Bezie­hung der zwei Fel­der von der Foto­gra­fie her aus­ge­lo­tet.
Die Archi­tek­tur ist seit jeher ein gross­ar­ti­ger und hef­tig debat­tier­ter Schau­platz von Zeit­geist, Welt­an­schau­ung und Ästhe­tik. Sie ist Mate­ria­li­sie­rung pri­va­ter und öffent­li­cher Visio­nen, Gebrauchs­kunst und Avant­gar­de zugleich. Aus­ge­hend vom 19. Jahr­hun­dert, als die Foto­gra­fie erfun­den wur­de, zeigt das Buch epo­che­ma­chen­de Stadt­ar­chi­tek­tu­ren und Stadt­bil­der von Dome­ni­co Bre­so­lin, Charles Mar­vil­le und Ger­mai­ne Krull über Wal­ker Evans, Luci­en Her­vé, Stan­ley Kubrick und Paul Viri­lio bis zu Hiro­shi Sugi­mo­to, Gre­go­ry Crewd­son, Andre­as Gurs­ky und Iwan Baan. Neben All­tags­ar­chi­tek­tur und Pracht­bau­ten, neben Uto­pie, Plan und Wirk­lich­keit spielt auch die ver­füh­re­ri­sche Ver­gäng­lich­keit der Archi­tek­tur eine wich­ti­ge Rol­le.

EAN

9783858813695

ISBN

978-3-85881-369-5

Seitenzahl

400

Beschreibung

Deutsch/Englisch

Erscheinungsjahr

Verlag

Einbandart

Herausgeber

Untertitel

Architektur und Fotografie/Photography and Architecture/Fotomuseum Winterthur/Jubiläumsausstellung

Artikelnummer: liawolf-9783858813695 Kategorien: , Schlüsselworte: ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.