Auf Freiheit zugeschnitten

Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft

Ewers-Schultz, Ina

 46,30

Enthält 10% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Vorrätig

Die Ein­heit von Kunst und Leben, nach der die Reform­be­we­gun­gen um 1900 streb­ten, inspi­rier­te Künst­ler, auch mit dem Kleid der Frau gestal­te­risch zu expe­ri­men­tie­ren. Das Künst­ler­kleid als Teil der Idee des Gesamt­kunst­werks reflek­tiert das Bild der Frau in sei­nen Facet­ten, so als deko­ra­ti­ves Objekt, als Künst­le­rin oder eman­zi­pier­te Unter­neh­me­rin. Der Band begeis­tert durch die Schön­heit der gezeig­ten Klei­der und Kunst­wer­ke, die er bri­sant und unter neu­en inter­dis­zi­pli­nä­ren Per­spek­ti­ven in die Umbruch­si­tua­ti­on am begin­nen­den 20. Jahr­hun­dert ein­ord­net — von der deut­schen Reform­be­we­gung und der Wie­ner Werk­stät­te zur eng­li­schen Arts and Crafts Bewe­gung und der Ent­ste­hung der Hau­te Cou­ture in Paris.
Als Aus­druck von Indi­vi­dua­li­tät und Per­sön­lich­keit ver­stan­den, wur­de Mode um 1900 zum Syn­onym für eine kör­per­li­che wie gesell­schaft­li­che Eman­zi­pa­ti­on der Frau und avan­cier­te zum Gegen­stand künst­le­ri­schen Inter­es­ses. In Klei­der­ent­wür­fen bekann­ter Künst­ler wie Hein­rich Voge­ler, Hen­ry van de Vel­de, Josef Hoff­mann oder Sonia Delau­nay offen­ba­ren sich zugleich eine neue Ästhe­tik und Hal­tung zur Rol­le der Frau.

Autor

Einbandart

Erscheinungsjahr

Maßeinheit

Verlag

EAN

9783777431130

ISBN

978-3-7774-3113-0

Beschreibung

Deutsch

Seitenanzahl

288

Untertitel

Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft

Artikelnummer: liawolf-9783777431130 Kategorien: , ,
Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.